Team Hoyerswerda

...

Marcel

Spitzname: Volkes Stimme
Alter: Zwischen Geburt und Rente

Marcel ist in unserer Filiale in Hoyerswerda eine feste Institution. Nach langen Jahren als Multitalent im Laden sind Frau und Kinder wichtiger Lebensteil.

Als Logistiker gibt er jetzt mehr hinter den Kulissen Gas, er weiß immer ganz genau was es gibt, wo es das gibt und was es kostet.

Sein Fachwissen ist aber immer wieder auch im Verkauf wie im Service gefragt. Ob man nun wissen möchte wie man sein Rad noch tunen kann oder welchen Vorteil welche Getriebenabe hat, Marcel hat immer eine passende Antwort parat.

Marcel ist eine ehrliche Haut, der auch gern mal unverblümt seine Meinung Kund tut: „Mensch, koof dir doch ni son Pfeffer…“.


...

Stephan

Spitzname: Stephan mit ph
Alter: Noch grün hinter den Ohren

Seine Ausbildung zum Zweiradmechaniker machte Stephan in den alten Bundesländern, wo er einige Lebensjahre verbrachte und zuletzt noch in der Automobilbranche arbeitete. Zu unserem Glück besann er sich auf die Vorzüge des Velos und erinnerte sich daran, wie schön die Heimat doch ist.

Durch Stephans Adern muss Kettenöl fließen: In der Werkstatt ist er eine zuverlässige Instanz. Sehr genau werden alle Mängel am Rad beseitigt und wo es möglich ist verbessert.

Am Wohlsten fühlt er sich zwischen den Rennrädern: welche Kurbel sich am besten zur Watt-Messung eignet und wieviel James mit dem neuen Laufradsatz genau sparen kann weiß Stephan aus dem Effeff.

Das kommt vielleicht daher, da er immer noch selbst viel Auf dem Renn- und Triathlonrad verbringt und schon einige Lizenzfahrer betreut hat.


...

Dustin

Spitzname: Dustin-San
Alter: Krabbelgruppe

Dustin ist unser Kleinster in Hoyerswerda, Käppi auf dem Kopf, Farbe auf der Haut und hier und da ein Piercing der Typ muss einfach ein Freestyler sein. Überrascht ist die ältere Generation wie freundlich so ein kleiner Tunichtgut doch ist und welches Fachwissen aus ihm herausquillt.

Mittlerweile kennt er sich auch mit den Fahrrädern mit schmalen Reifen und diesen komischen gebogenen Lenkern aus, jungen Müttern erklärt er auch gern die neuesten Kinderanhänger. Vor allem in Sachen Style und Extravaganz sind seine Tips hoch gefragt.

Wenn er nicht freundlich lächelnd Kunden bedient, den Nachwuchfreestylern die gecrashten Bikes wieder herrichtet, dann sieht man ihn selbst immer wieder mit dem Rad die Gesetze der Physik aushebeln.

Schwerkraft: Nie gehört.


...

André

Spitzname: Ugl
Alter: Vom Leben gezeichnet aber noch frisch

André ist unglaublich wissbegierig, was das Zweirad angeht. Möchte auch sein, schließlich schult André bei uns um und lernt jetzt endlich etwas Ordentliches.

In Hoyerswerda ist sein Platz am Tresen, er berät Kunden und sorgt dafür, dass Zubehör und Räder gut Sortiert sind, 'Ordnung ist das halbe Leben' könnte Andrés Leitspruch sein.

Wahrscheinlich ist André der freundlichste Mensch auf dem Erdenrund, wenn er den Kunden beim Verlassen des Ladens die Tür aufhält, bekommen sie zum Abschied schon mal mehr gute Wünsche, als der ein oder andere zum Geburtstag.

Als Fortbewegungsmittel ist er zwar auf zwei Rädern, meist aber motorisiert, unterwegs. Aber auch das bekommen wir noch hin, der Ugl lernt ja noch.


...

Micha

Spitzname: Achim
Alter: Leicht über der magischen 27

Micha ist ein echter Fahrradfreak. Schon als Stift stand er ständig vor und in unserem Laden. Leider konnten wir ihm damals den Wunsch nach einem Ausbildungsplatz nicht erfüllen, weswegen es ihn in den Westen zog. Als echter Sachse hielt er es dort aber nicht lange aus und nachdem er einige Jahre in der Landeshauptstadt Großstadtluft schnuppern durfte, besann er sich auf seine Wurzeln und kam zurück in die Heimat.

Der gelernte Mechaniker ist heute lieber im Verkauf und in der Warenbeschaffung unterwegs, ein Glück für uns und jeden Kunden, denn Michas Beratung ist immer erstklassig.

Micha ist ein sonniges Gemüt, sein Lachen erkennt man auf jeden Fall wieder, auch auf mehrere Kilometer Entfernung...

Das Bike bewegt er immer noch sehr gerne, ob den Klassiker in der Stadt, das Dirtbike durch die Luft oder das Fully den Bikepark runter. Bergauf ist nicht so seins, aber die Niederlausitz ist ja flach.