Team Görlitz

...

Stefan

Spitzname: Chef
Alter: Zu jung zum Sterben

Der Gründer des BIKEpoints ist das Geheimnis unseres Erfolges. Die personifizierte Zugmaschine ist zu jeder Zeit gut gelaunt und freundlich.

Eine Sache könnte ihn wohl doch wahnsinnig machen: Stillstand. Die größten Innovationen des Bikepoint haben wir ihm zu verdanken. Bei seinem Gespür für das Spezielle könnte er in seinem nächsten Leben wohl Raumplaner werden.

Sein Ideenfluss ist unerschöpflich und da bisher kaum ein Geheimnis der Fahrradbranche vor ihm verborgen werden konnte hat er zu jeder noch so kniffligen Frage eine Antwort: Sei es bei ganz besonderen Kundenwünschen oder bei nahezu unmöglichen Reparaturen, alte Schule eben.

Vom 29er Fan kann man sich zu alledem auch Tipps für den Alpencross holen oder für eine geschmeidige Tagestour im Oberlausitzer Bergland, 'Stefans Hausrunde' ist legendär.


...

Dirk

Spitzname: Hansi
Alter: der Älteste

Dirk kam um Bautzen in Verkauf und Werkstatt zu verstärken, schnell mussten wir feststellen: "Der Junge kann mehr!" Also darf er jetzt in Görlitz die erste Geige spielen.

Der gelernte Steinversetzungs-Mechaniker ist schon einige Jahre in der Fahrradbranche und macht in der Werkstatt und am Tresen einen tollen Job.

Dank seiner Erfahrung ist er ein Multitalent bei der Kundenberatung, egal ob E-Bike, Rohloff-Reiserad oder Triathlon-Rad, keine Frage lässt er unbeantwortet. Ist er nicht am Tresen koordiniert und unterstützt er die Jungs in der Werkstatt.

Kein Problem ist ihm zu schwer und nichts kann ihn aus de Ruhe bringen. Nach Feierabend jagt er, je nach Wetterlage auf Kufen oder Rollen, keksgroßen Kohlestücken hinterher.


...

Falk

Spitzname: Einsilbiger Vorname - Wozu noch ein Spitzname!?
Alter: Reif aber ohne Dellen

Der ehemalige KFZ-Mechaniker hatte genug von Stickoxiden und krach in der Werkstatt und konnte bei uns endlich sein Hobby zum Beruf machen. Handwerklich immer noch begabt, in die Werkstatt muss er bei uns nur noch selten.

Durch seine freundliche und zuvorkommende Art und die Fähigkeit Kunden ihre Wünsche von den Lippen abzulesen hat er sich für die Arbeit am Tresen bestens qualifiziert. Neuigkeiten aus der Fahrradbranche saugt er auf wie ein Schwamm.

Privat darf muss es immer ein wenig spezieller sein, Falk ist ein echter Fatbike-Fan.


...

Andy

Spitzname: Hosso
Alter: mit Haus, Kind und Kegel

Den Erzgebirgler hat eine Frau in die schöne Lausitz geholt, zu unserem Glück.

Der lebensfrohe, knuddelige Punkrocker fährt am liebsten schnell Bergab, das sieht man ihm auch am Bekleidungsstil an. Seine Fähigkeiten als Bautischler hat er nicht nur im eigenen Heim sondern auch in unserer Werkstatt unter Beweis gestellt. Dennoch ist das Zweirad seine wahre Passion.

Ein Profi in Sachen Gabeln und Dämpfer gehört in jede Werkstatt, gerne macht er auch Muttis Einkaufsrad wieder flott, in Ausnahmefällen auch diese Dinger mit den dünnen Reifen.


...

Matthias

Spitzname: Matze
Alter: älter als er aussieht

Matze hat gefühlte tausend Jahre Erfahrung in der Branche. Nach einem kurzen Intermezzo in der Möbelbranche konnten wir ihn überzeugen, dass im richtigen Team und einem aufgeräumten Shop die Arbeit am Velo die schönste der Welt ist.

Dem Allrounder macht man nix vor, weder am Tresen, wo er zielsicher berät und, lexikongleich, jede Frage beantwortet oder in der Werkstatt, in der Matze akkurat repariert und Räder perfekt für die Probefahrt vorbereitet.

Matze ist eher ein ruhiger Typ, hält sich gerne fit und wenn er doch mal wieder genug vom Drahtesel hat, düst er mit dem motorisierten Zweirad durch die Kurven unserer schönen Heimat.


...

Kevin

Spitzname: Stift
Alter: jünger als er aussieht

Wenn einem jungen Menschen nur Fahrräder durch den Kopf gehen und er unbedingt mit dem Velo arbeiten möchte, sollte man ihn nicht aufhalten. Wir schon garnicht, deswegen ist Kevin unser Lehrling.

Dass er noch lernen muss merkt man ihm kaum an. Ein Stift, wie er im Buche steht, fleißig und wissbegierig, ein Glücksfall, wenn man uns und unsere Kunden fragt.

In seiner Freizeit ist er lässt er sich entweder die Ohrläppchen dehnen, Farbe unter die Haut stechen oder er ist auf dem Fahrrad unterwegs, ein Bike-Freak eben.