BIKEfitting

Das BIKEfitting richtet sich an jeden Radfahrer und jede Radfahrerin, die unabhängig von der Art des Fahrrades und der Fahrradmarke maximalen Komfort und/ oder maximale Leistung erreichen wollen. Jeder profitiert von einer Position, die Performance und Komfort unterstützt.

Egal ob die Rennradrunde mit Freunden, die Trailabfahrt im Gebirge, der Weg zur Arbeit mit dem Tourenrad oder ein sportlicher Wettkampf wie ein Ironman: ein BIKEfitting verbessert das Erlebnis ‚Radfahren‘ um ein Vielfaches.

Unser BIKEfitter: Sebastian (Shorty):

Die Fahrradbranche kennt Sebastian seit 1997. Von 2003 bis 2007 studierte er Sportwissenschaften und Physik mit akademischer Zwischenprüfung an der Universität Leipzig. In den vergangenen Jahren besuchte er verschiedene Schulungen zur Ergonomie im Radsport. Zudem testet er im Rahmen des Snaketeams regelmäßig Ergonomieprodukte, um den Entwicklern ein Feedback über Verbesserungen zu geben. Seine Ausbildung für das BIKEfitting rundete er mit den Schulungen bei SQlab und Gebiomized ab.

Was beinhaltet das BIKEfitting bei BIKEpoint Wiesner:

  1. Vorabinterview: Wir besprechen, welche physiologische Vorgeschichte es gibt, an welchen Kontaktpunkten welche Beschwerden auftreten und welche Ziele das BIKEfitting haben soll.
  2. Pre-Test (Flexibilitätstest) Mit speziellen Tests und Übungen ermitteln wir die Beweglichkeit und die körperlichen Voraussetzungen von Radfahrer/ -in und nehmen die Körpermaße auf. Hier ziehen wir schon die ersten Schlüsse für das folgende Fitting.
  3. 3D Videoanalyse mit Hochleistungskameras und Satteldruckmessung mit Technik von Gebiomized Während des Termins fährt der/ die Radfahrer/ -in auf seinem/ ihrem Rad auf der Rolle und liefert mittels unserer 3D Videoanalyse und der Satteldruckmessung aktuelle Daten zur Auswertung
  4. Optimierung der Position und bei Bedarf Tausch der Komponenten und Zwischenanalyse bei Bedarf Anhand der gewonnen Daten können wir konkrete Rückschlüsse auf die zu optimierenden Körperwinkel schließen. Dabei kann es vorkommen, dass beispielsweise Schuhplattenposition, Lenkerposition oder Lenkerbreite angepasst werden müssen.
  5. 3D Videoanalyse und Satteldruckmessung der optimierten Position Mit der veränderten Position wird der direkte Vergleich zur Eingangsposition hergestellt und aufgenommen. Der/die Fahrer/-in kann die neue Position direkt auf der Rolle testen und die Veränderungen sehen.
  6. Ausführliche Auswertung des BIKEfittings In einem persönlichen Gespräch werden der erfolgten Änderungen und die erreichten Ziele besprochen und angeschaut. Einen Auswertungsbogen mit gewonnen Daten bekommt der/die Radfahrer/in ausgehändigt.
Dauer des BIKEfittings: 100-120 Minuten